Regelmässige Belieferung

In regelmässigen Abständen wird der Patient mit Nachschub durch den Lieferdienst versorgt. Am Ende des Monats kontaktiert der HomeCare-Service den Patienten, um mit diesem den Umfang der Bestellung zu besprechen.

Dieser Kontakt ist wertvoll, da sich im Gespräch oft vielfältige Probleme zeigen können:

  • Dem Patienten schmeckt beispielsweise die Trinknahrung nicht
  • Er nimmt diese nicht regelmässig ein
  • Gibt es vielleicht sogar einen Therapiestopp?

Durch den persönlichen Kontakt ergeben sich gleich auch Lösungsmöglichkeiten für eine verbesserte Einnahme. Der HomeCare-Service trägt zudem das gesamte Material in die Wohnung und genau dorthin, wo der Patient es lagern will.

Auf Wunsch nehmen wir auch gerne das Leergut mit.